Pressemeldungen FCC Environment CEE Gruppe
Scroll to navigation

Mit Drohnen Leben retten: FCC Austria Abfall Service AG unterstützt das EU-Projekt CURSOR in Österreich mit Altholz für Testserie

16.09.2020

Wenn Menschen verschüttet sind, dann entscheidet der Zeitfaktor über Leben und Tod. Die verschütteten Opfer sollten möglichst innerhalb von 72 Stunden lokalisiert werden. Das EU-Projekt CURSOR hat es sich zum Ziel gesetzt, in den kommenden zwei Jahren mit modernster Technologie Suchaktionen zu optimieren.

Die FCC Austria Abfall Service AG unterstützt als eines der führenden Unternehmen im Altholzmarkt ISCC (International Security Competence Centre GmbH), einen Partner des Projekts, und stellt kostenfrei Material für die Simulation zur Verfügung. Einsatzkräfte aus verschiedenen Ländern Europas steuern das notwendige Praxis-Know-how bei und arbeiten mit den Forschungsinstitutionen Hand in Hand. Das Projekt läuft bis Ende August 2022.

Insgesamt 15 europäische und ein japanischer Partner arbeiten im Rahmen von CURSOR daran, Rettungsoperationen schneller und effizienter durchführen zu können. Dabei kommen neue Technologien wie spezielle Miniaturroboter, Drohnen und neuartige Sensoren zum Einsatz. Unter anderem ermöglichen Radardrohnen mit integriertem Bioradar zwischen starker Körperbewegung und Atmung zu unterscheiden, sowie die Lage der verschütteten Person zu ermitteln und optimieren so die Planung der weiteren Einsatzschritte. Die Drohnen- und Radartests finden in Österreich statt und starten im August.

ISCC testet CURSOR Drohnenflotte in Felixdorf

Mit Abfall Leben retten | FCC Environment CEEISCC hat im Projekt CURSOR die Aufgabe, die Drohnenflotte zusammenzustellen und auf die Anforderungen der Einsatzkräfte anzupassen. Zu diesem Zweck finden in Felixdorf umfangreiche Drohnenfeldtests statt. Das Österreichische Bundesheer, konkret das Amt für Rüstung und Wehrtechnik (ARWT), unterstützt ISCC bei der Durchführung von Feldtests, indem es seinen Schießplatz in Felixdorf als Übungsgelände zur Verfügung stellt. Hierfür werden Schuttkegel aus Beton, Ziegel und Holz über einer Betonröhre errichtet. In der Betonröhre befindet sich ein „atmender Dummy“ aus Kunststoff, dessen Brustkorbbewegungen elektrisch gesteuert sind. Im Rahmen des Projektes wird die Messempfindlichkeit der Radardrohne für bestimmte Materialien und Schichtdicken bestimmt.

„Im Notfall schnelle Hilfe leisten, das ist unseren Soldatinnen und Soldaten nicht fremd. Seit Mai 2020 unterstützt das Bundesheer die Arbeit von ISCC und ist eines von drei zertifizierten Drohnenprüfstellen in Europa. Das Amt für Rüstung und Wehrtechnik ist mit seinen Forschungen und technischem Know-how außerdem ein unverzichtbarer Bestandteil des Bundesheeres. Umso mehr freut es mich, dass sich das Österreichische Bundesheer so engagiert Firmen unterstützt, die bei solchen wichtigen und innovativen Projekten mitarbeiten“, so die Verteidigungsministerin Klaudia Tanner.

Die FCC Austria Abfall Service AG stellt das für die Versuchsanordnung notwendige Altholz zur Verfügung. „Wir freuen uns als Rohstofflieferant für die Industrie nicht nur grundsätzlich einen wichtigen Beitrag für Wirtschaft und Umwelt zu leisten, sondern mit der Unterstützung dieses spezifischen Projekts dazu beizutragen zu können, künftig wertvolle Menschenleben zu retten“, so Freddy Pinteritsch, Leiter des Material Managements bei der FCC Austria Abfall Service AG in Österreich.

 

Über das EU-Projekt CURSOR

Dieses H2020 Projekt wird von der Europäischen Kommission mit 7 Millionen Euro und von der Japan Science and Technology Agency mit 0,5 Millionen Euro gefördert (Grant Agreement No. 832790). Es nehmen daran 15 europäische Partner und ein japanischer Partner teil.




zurück
2020: Das Jahr, in dem wir schwierigen Herausforderungen ehrenhaft Stand gehalten haben
01.03.2021

2020: Das Jahr, in dem wir schwierigen Herausforderungen ehrenhaft Stand gehalten haben

Der Konzernumsatz erreichte 466,8 Mio. € - ein Allzeithoch in der Unternehmensgeschichte. Das gleiche gilt für EBITDA...
FCC Mountain Clean Up 2020 at the Zauberberg Semmering resort
05.10.2020

FCC Mountain Clean Up 2020 at the Zauberberg Semmering resort

Aufgrund der strengeren Corona-Regelung im NÖ Bezirk Neunkirchen, die ab heute, den 05.10.2020, in Kraft trifft, ist...
Mit Drohnen Leben retten: FCC Austria Abfall Service AG unterstützt das EU-Projekt CURSOR in Österreich mit Altholz für Testserie
16.09.2020

Mit Drohnen Leben retten: FCC Austria Abfall Service AG unterstützt das EU-Projekt CURSOR in Österreich mit Altholz für Testserie

Wenn Menschen verschüttet sind, dann entscheidet der Zeitfaktor über Leben und Tod. Die verschütteten Opfer sollten...
10 Jahre FCC Zistersdorf – mit voller Kraft voraus
04.03.2019

10 Jahre FCC Zistersdorf – mit voller Kraft voraus

In 10 Jahren wurden 1 Milliarde Kilowattstunden Strom erzeugt und von den Haushalten der Bezirke Gänserndorf und...
FCC Austria sorgt für Sauberkeit auf der A2
01.08.2018

FCC Austria sorgt für Sauberkeit auf der A2

  Die FCC Austria sorgt für Sauberkeit auf der Südautobahn A2 – mit einer Länge von  377,3 km  die...
FCC Environment CEE Results 2017: Fit like never before
06.04.2018

FCC Environment CEE Results 2017: Fit like never before

Zum 30-jährigen Jubiläum zeigt sich die FCC Environment CEE fit wie nie zuvor. Die Ergebnisse aus 2017 haben jene aus...

Warum mit uns

  • Internationales Expertenteam

    Jeden Tag mehr als 4,000 Mitarbeiter aus 7 Ländern Mittel- und Osteuropas für Sie bereit und sorgen für ein reibungsloses Service.

  • Abfall als Resource

    Dank modernster Abfallaufbereitung werden jährlich 540,000 Tonnen Sekundärrohstoffe einer Verwertung zugeführt.

  • Just in time

    Mit fast 1.25 Millionen Behältern und Containern in allen Größen und  1,300 LKWs bzw. Spezialfahrzeugen sichern wir eine effiziente Sammlung für die weitere Behandlung.

  • Erfahrenes Dienstleistungsunternehmen

    Unser Kurzprofil: Service in 7 Länder für 1,350 Gemeinden und 4.2 Millionen Einwohner,   54,000 Industrieskunden und 21 Joint-Venture-Unternehmen.

FCC Environment CEE Gruppe in Fakten und Zahlen

1,300 LKWs und Spezialfahrzeuge

Mehr als 1,250,000 Sammel- und Transportcontainer und Abfallbehälter

75 Abfallsammelzentren

38 Umladestationen

32 Sortieranlangen

8 Aufbereitungsanlagen für Ersatzbrennstoffe (RDF) 

6 Splittinganlagen 

14 Mechanisch-biologische Aufbereitungsanlagen und/oder Kompostierungsanglagen

21 Deponien

1 Anlage zur thermischen Verwertung von Haushalts- und Gewerbeabfällen

1 Anlage zur thermischen Verwertung von gefährlichen Abfällen

4.3 Mill. Einwohner bedient

5.1 Mill t/a Abfall verarbeitet

in 7 Ländern aktiv

51,600 Industriekunden

Partner von 1,392 Gemeinden

21 Joint-Ventures mit Gemeinden

Mehr als 0.54 Mill. t/a Sekundärrohstoffe bearbeitet

200 GWh/a Strom erzeugt (Verbrennungsanlagen und Deponien)   

5,875 Kilometer Straßen gereinigt

630 Hektar Grünflächen gepflegt

Did you know?
FCC CEE Group has more than 10 years of experience in used clothes business
Did you know?
300 to 400 kg of compost can be produced from 1 tonne of biodegradable waste
Did you know?
Metals and glass are 100% recyclable
Did you know?
In Europe, up to 90% of the green glass bottle is made of recycled glass
Did you know?
More than 0,7 litres of base lube oil can be produced from 1,0 litre of used mineral oil and is being used for engine, transmission and hydraulic oils
Did you know?
With the energy needed for productions of 1 drink can from bauxite, it is possible to produce 20 cans from recycled aluminium
Did you know?
Recycling of 1 tonne of steel saves 1.100 kilograms of coal, and 55 kilograms of limestone
Did you know?
Used paper can be recycled and used in fresh paper production up to 6 times
Did you know?
Recycling 1 tonne of paper saves more than 2 tonnes of wood
Did you know?
1 tonne of refuse-derived fuael produced by fcc 600 kilograms of heating oil or more than 800 kilograms of stone coal
Did you know?
Recycling of plastics saves limited virgin raw materials (crude oil and natural gas) and reduces energy consumption by 80 to 90%