header_subpage_gras
Scroll to navigation

Stellungnahme FCC Austria Abfall Service AG zur Lieferung von Kunststoffabfall nach Malaysia

24.10.2020

Himberg, 24. Oktober 2020 – Aktuelle Medienberichte über den „illegalen Transport“ von Plastikabfällen nach Malaysia betreffen auch die FCC Austria.

Nachdem China Anfang 2018 den Import von Plastikmüll und einigen anderen Stoffen aus dem Ausland verboten hatte, ist Malaysia immer häufiger in Verbindung mit Plastikabfall aus den Industrienationen in die Schlagzeilen geraten. Medienberichten zufolge wurden Container mit Kunststoffabfall aus Malaysia in ihre Ursprungsländer zurückgeschickt. Auch in Österreich ist die FCC Mostviertel Abfall Service GmbH in die Rückholung von Containern involviert. Die FCC Mostviertel – und das Mutterunternehmen FCC Austria Abfall Service AG – haben dazu bisher ausschließlich schriftliche Stellungnahmen abgegeben, da der gesamte Vorgang derzeit geprüft wird und erst nach Vorliegen sämtlicher Details abschließend dazu Stellung genommen werden kann.

Korrekt ist, dass die FCC Mostviertel sich derzeit in Verhandlung über die Rückholung von Kunststoffmahlgut aus Ostasien befindet, um die Qualität genauer zu prüfen. Das Material stammt aus der Aufbereitung von Elektroaltgeräten, welche von einem österreichischen Unternehmen durchgeführt und von der FCC Mostviertel – einem Tochterunternehmen der FCC Austria Abfall Service AG – als nicht gefährlicher Abfall zur weiteren Verarbeitung übernommen wurde. Da die FCC Austria selbst nicht im Recycling von Kunststoffen tätig ist, wurde das Material einem hierzu autorisierten österreichischen Unternehmen zur Verwertung übergeben. Die Abfälle wurden von FCC Mostviertel in Österreich an besagtes österreichisches Unternehmen übergeben, das in der Folge die Exporte durchgeführt hat. Es wurden zwischen Herbst 2019 und Anfang 2020 Container nach Asien exportiert.

Die FCC Austria hat das ostasiatische Recyclingunternehmen unmittelbar nach Bekanntwerden möglicher Probleme, in Bezug auf die Qualität und Recyclingfähigkeit von Teilen des gelieferten Materials, schriftlich darauf hingewiesen, dass eine Verbringung des Materials auf Deponien auf keinen Fall erfolgen darf und eine Rückholung nach Österreich unbedingt stattfinden muss. Die FCC Mostviertel unterstützt das exportierende Unternehmen und organisiert in Abstimmung mit dem Umweltministerium die Rückholung von vier Containern. „Wir haben bereits entsprechende Schritte für die Rückholung veranlasst. Das beanstandete Material wird danach genau geprüft und anschließend entsprechend verwertet oder entsorgt“, so FCC Austria-Vorstand Franz Predl. „Wir sind derzeit allerdings dabei, den gesamten Vorgang zu überprüfen.“

Kerngeschäft der FCC Austria

Die FCC Austria verarbeitet sämtliche Abfallarten – von der Kleinmenge eines privaten Haushalts bis hin zum Großauftrag von namhaften Unternehmen – und bietet so eine große Palette an abfallwirtschaftlichen Dienstleistungen für Kunden aus allen Branchen. Als Kerngeschäft sieht die FCC Austria neben der Sammlung vor allem die Aufbereitung und Verwertung der Abfälle, mit dem Ziel diese in wertvolle Ressourcen umzuwandeln. Dabei kann die FCC Austria auf eine große Anzahl von eigenen Aufbereitungs- und Verwertungsanlagen zurückgreifen. Die Aufbereitung von besagten Kunststoffabfällen ist dabei nur ein äußerst kleiner Geschäftsbereich der FCC Austria (< 0,4%).

„Die FCC-Gruppe hat sich einem strengen Verhaltens- und Ethikkodex unterworfen. Aus diesem Grund sehen wir es als Teil unserer Verantwortung, die Rückholung der beanstandeten Container aus Malaysia zu organisieren und den gesamten Vorgang im Detail zu prüfen. Wir haben zudem bereits eine zusätzliche Kontrollebene für Abfallexporte ins Ausland eingerichtet“, so Franz Predl.

Über FCC Austria Abfall Service AG

Die FCC Austria Abfall Service AG wurde 1988 gegründet, ist an 17 Standorten in ganz Österreich tätig und bietet flächendeckende Gesamtentsorgungslösungen für Kommunen, Industrie, Gewerbe und Private. Das Unternehmen hat sich dem modernen Abfallmanagement verschrieben und ist in der umweltschonenden Verwertung und Behandlung unterschiedlichster Abfallarten, sowie als Betreiber von Altstoffsammelzentren tätig.

Mit eigenen Abfallbewirtschaftungsanlagen hat die FCC Austria die gesamte Wertschöpfungskette in einer Hand und setzt auf effizientes und ressourcenschonendes Arbeiten. Die langfristigen Kundenbeziehungen basieren auf Partnerschaftlichkeit, Transparenz und Qualität. Die FCC Austria verfügt über ein implementiertes Qualitäts-, Umwelt- und Energiemanagement-System und als behördlich anerkannter Abfallsammler, -behandler und -verwerter garantiert die FCC Austria gesetzeskonforme und umweltbewusste Dienstleistungen.

Pressekontakt

FCC Austria Abfall Service AG

Frau Tamara Essl   

Tel.: 0664/814 96 20

E-Mail: tamara.essl@fcc-group.at     

Core Communications e.U.

Frau Maria Hirzinger

Tel.: 0699/195 44 462

E-Mail: mh@core-communications.at

       




zurück


ABSAGE: FCC Mountain Clean Up 2020 am Zauberberg Semmering
11.09.2020

ABSAGE: FCC Mountain Clean Up 2020 am Zauberberg Semmering

Event „Mountain Clean Up" am Zauberberg Semmering abgesagt!
1.000 Tage Abfall Service online
10.06.2020

1.000 Tage "Abfall Service online"

Um die private Abfallentsorgung in Österreich flexibler, nachhaltiger und vor allem wesentlich einfacher zu gestalten,...
Neuer Vorstand für FCC Austria
24.02.2020

Neuer Vorstand für FCC Austria

Mit 1. Februar 2020 wird Herr Franz Predl zum Vorstand der FCC Abfall Service Austria AG und zum Country Manager für...
Photovoltaik-Reinigung - ist das wirklich nötig?
13.05.2019

Photovoltaik-Reinigung - ist das wirklich nötig?

Photovoltaik-Module bringen ihren besten Ertrag unter optimalen Bedingungen, doch verschiedene Einflüsse können die...

Warum mit FCC Austria?

  • Einer für alle:

    Wir bieten flächendeckende Gesamtentsorgungslösungen für Kommunen, Industrie, Gewerbe und Handel sowie für Private und sind auf individuelle Kundenbedürfnisse ausgerichtet.

  • Service for the Future:

    Unsere langfristigen Kundenbeziehungen basieren auf Partnerschaftlichkeit, Treue und Verlässlichkeit, Transparenz und Qualität. Wir fühlen uns den Auftraggebern und der Umwelt verpflichtet – Ökonomie und Ökologie stellen deshalb für uns eine untrennbare Einheit dar.

  • Fachgerecht und zuverlässig:

    Durch unsere langjährige Erfahrung in der Abfallentsorgung, können wir Ihnen eine unkompliziert zuverlässige, fachgerechte und auch umweltbewusste Abfallentsorgung garantieren.

  • Moderne Anlagen:

    Eine moderne Müllverbrennungsanlage, 3 Sortieranlagen, 2 Deponien, mehr als 200 LKWs und Spezialfahrzeuge und mehr als 220.000 Sammel-/Transport- und Müllbehälter sorgen für eine fachgerechte Entsorgung und Weiterverarbeitung/Behandlung Ihres Abfalls.

Anlagen und Equipment

Mehr als 200 LKWs/Spezialfahrzeuge

Mehr als 220.000 Sammel-/Transportbehälter

1 Müllverbrennungsanlage

3 Sortieranlagen

3 automatische Splittinganlagen

1 mechanisch-biologische Aufbereitungsanlage

1 chemisch-physikalische Aufbereitungsanlage

2 Aufbereitungsanlagen für Ersatzbrennstoffe (RDF)

2 Deponien

Did you know?
Mehr als 1.250 LKW's und Spezialfahrzeuge
Did you know?
Mehr als 1.300.000 Container und Behälter
Did you know?
Mehr als 92 Sammelzentren
Did you know?
17 Umladestationen
Did you know?
28 Sortieranlagen
Did you know?
12 RDF Ersatzbrennstoff-Produktion und/oder Splittinganlagen
Did you know?
3 Mechanisch-biologische Behandlungsanlagen
Did you know?
19 Kompostieranlagen, Solidifikation und biologische Abbauanlagen
Did you know?
28 moderne Deponien
Did you know?
1 Müllverbrennungsanlage für Kommunal- und Gewerbeabfälle
Did you know?
5,1 Mio Bürger servisiert
Did you know?
Mehr als 576.000 t an Sekundärrohstoffen pro Jahr verwertet
Did you know?
200 GWh/Jahr durch Müllverbrennungsanlagen und Heizkraftwerke
Did you know?
4.443 Straßenkilometer gereinigt
Did you know?
2.000 ha Grünraum-Pflege
Did you know?
Mehr als 36.500 Industriekunden servisiert